Bremen – Westend | Zentral gelegenes Stadthaus mit Flair

Objektbeschreibung

Herzlich willkommen bei diesem außergewöhnlichen Objekt – einem verspielten Altbremer Haus, das sofort an ein Townhouse der Südstaaten denken lässt. Der schmiedeeiserne Zaun in Verbindung mit der hübschen, überdachten Veranda und den Zierelementen der Fassade verschaffen dem Gebäude einen unnachahmlichen Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Das Haus wartet auf geschickte Hände, die es aus dem Dornröschenschlaf wecken, denn es wurde lange Zeit vernachlässigt. Doch gerade das bietet Ihnen die Gelegenheit, so umzubauen und auszustatten, wie es Ihnen gefällt.

Bisher befinden sich im Gebäude zwei Wohnungen, teilweise wurden sie auch schon als drei Einheiten genutzt: Im Souterrain und Hochparterre liegen jeweils auf rund 50 m² zwei Zimmer mit Küche und kleinem Badezimmer bzw. WC. Außerdem gehören noch eine Kammer und ein Kellerraum dazu. Die beiden kleinen Einheiten sind über das Treppenhaus verbunden und können durch den separaten Souterrain-Eingang zusammen oder getrennt bewohnt werden. Alle vier Zimmer sind gut geschnitten und geräumig. Eine Terrasse hinter dem Haus und die überdachte Veranda gehören ebenfalls dazu. Über das Treppenhaus erreichen Sie die zweite Wohnung, die sich im Maisonette-Stil über Ober- und Dachgeschoss erstreckt. Sie hat insgesamt drei großzügige Räume und zwei kleinere Zimmer, eine Küche, zwei Bäder und einen Balkon. Stauraum findet sich auf dem Dachboden.

Haben Sie Fantasie? Dann können Sie sich vielleicht schon vorstellen, was alles aus diesem ungeschliffenen Diamanten werden könnte. Das Altbremer Haus besitzt etwas Repräsentatives. Bereits die zweiteilige Eingangstür aus Holz und Glaselementen ist besonders, eine Antiquität, die nicht jeder hat. Und auch die verzierten Fensterumrandungen schaffen zusammen mit dem roten Backstein ein eindrucksvolles Bild. Im Inneren überzeugen hohe Räume und große, ein- bis zweiteilige Fenster mit Oberlicht, die für viel Helligkeit sorgen. Dieser Altbaucharakter zieht sich durch alle Zimmer vom Hochparterre bis ins zweite Obergeschoss. Teilweise ist sogar noch ursprünglicher Dielenboden vorhanden. Hier können angesagte, moderne Räumlichkeiten entstehen, die den Hauch des Historischen mit neuzeitlichen Techniken und Ausstattungen kombinieren.

Aufteilung und Grundriss lassen an die Nutzung als Einfamilien- oder Mehrgenerationenhaus denken. In diesem Gebäude ist viel Platz für die gesamte Familie. Durch die vorhandenen Bäder und Küchen können Sie zum Beispiel schon eine Einheit für die Selbstständigkeit Ihrer Kinder vorsehen. Oder die Großeltern können mit einziehen. Sie würden lieber Wohnen und Homeoffice verbinden? Dann gefällt Ihnen bestimmt einer der Räume als zukünftiges Büro. Eine weitere Variante ist bereits mit einer genehmigten Bauvoranfrage angedacht. Dabei verwandeln Sie das Gebäude in ein Mehrfamilienhaus mit drei vollständigen Wohnungen von je zwei und fünf Zimmern. Bei einer Besichtigung kommen Ihnen bestimmt weitere Ideen. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie diesen Rohdiamanten auf sich wirken.

Herzlich willkommen bei diesem außergewöhnlichen Objekt – einem verspielten Altbremer Haus, das sofort an ein Townhouse der Südstaaten denken lässt. Der schmiedeeiserne Zaun in Verbindung mit der hübschen, überdachten Veranda und den Zierelementen der Fassade verschaffen dem Gebäude einen unnachahmlichen Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Das Haus wartet auf geschickte Hände, die es aus dem Dornröschenschlaf wecken, denn es wurde lange Zeit vernachlässigt. Doch gerade das bietet Ihnen die Gelegenheit, so umzubauen und auszustatten, wie es Ihnen gefällt.

Bisher befinden sich im Gebäude zwei Wohnungen, teilweise wurden sie auch schon als drei Einheiten genutzt: Im Souterrain und Hochparterre liegen jeweils auf rund 50 m² zwei Zimmer mit Küche und kleinem Badezimmer bzw. WC. Außerdem gehören noch eine Kammer und ein Kellerraum dazu. Die beiden kleinen Einheiten sind über das Treppenhaus verbunden und können durch den separaten Souterrain-Eingang zusammen oder getrennt bewohnt werden. Alle vier Zimmer sind gut geschnitten und geräumig. Eine Terrasse hinter dem Haus und die überdachte Veranda gehören ebenfalls dazu. Über das Treppenhaus erreichen Sie die zweite Wohnung, die sich im Maisonette-Stil über Ober- und Dachgeschoss erstreckt. Sie hat insgesamt drei großzügige Räume und zwei kleinere Zimmer, eine Küche, zwei Bäder und einen Balkon. Stauraum findet sich auf dem Dachboden.

Haben Sie Fantasie? Dann können Sie sich vielleicht schon vorstellen, was alles aus diesem ungeschliffenen Diamanten werden könnte. Das Altbremer Haus besitzt etwas Repräsentatives. Bereits die zweiteilige Eingangstür aus Holz und Glaselementen ist besonders, eine Antiquität, die nicht jeder hat. Und auch die verzierten Fensterumrandungen schaffen zusammen mit dem roten Backstein ein eindrucksvolles Bild. Im Inneren überzeugen hohe Räume und große, ein- bis zweiteilige Fenster mit Oberlicht, die für viel Helligkeit sorgen. Dieser Altbaucharakter zieht sich durch alle Zimmer vom Hochparterre bis ins zweite Obergeschoss. Teilweise ist sogar noch ursprünglicher Dielenboden vorhanden. Hier können angesagte, moderne Räumlichkeiten entstehen, die den Hauch des Historischen mit neuzeitlichen Techniken und Ausstattungen kombinieren.

Aufteilung und Grundriss lassen an die Nutzung als Einfamilien- oder Mehrgenerationenhaus denken. In diesem Gebäude ist viel Platz für die gesamte Familie. Durch die vorhandenen Bäder und Küchen können Sie zum Beispiel schon eine Einheit für die Selbstständigkeit Ihrer Kinder vorsehen. Oder die Großeltern können mit einziehen. Sie würden lieber Wohnen und Homeoffice verbinden? Dann gefällt Ihnen bestimmt einer der Räume als zukünftiges Büro. Eine weitere Variante ist bereits mit einer genehmigten Bauvoranfrage angedacht. Dabei verwandeln Sie das Gebäude in ein Mehrfamilienhaus mit drei vollständigen Wohnungen von je zwei und fünf Zimmern. Bei einer Besichtigung kommen Ihnen bestimmt weitere Ideen. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie diesen Rohdiamanten auf sich wirken.

Herzlich willkommen bei diesem außergewöhnlichen Objekt – einem verspielten Altbremer Haus, das sofort an ein Townhouse der Südstaaten denken lässt. Der schmiedeeiserne Zaun in Verbindung mit der hübschen, überdachten Veranda und den Zierelementen der Fassade verschaffen dem Gebäude einen unnachahmlichen Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Das Haus wartet auf geschickte Hände, die es aus dem Dornröschenschlaf wecken, denn es wurde lange Zeit vernachlässigt. Doch gerade das bietet Ihnen die Gelegenheit, so umzubauen und auszustatten, wie es Ihnen gefällt.

Bisher befinden sich im Gebäude zwei Wohnungen, teilweise wurden sie auch schon als drei Einheiten genutzt: Im Souterrain und Hochparterre liegen jeweils auf rund 50 m² zwei Zimmer mit Küche und kleinem Badezimmer bzw. WC. Außerdem gehören noch eine Kammer und ein Kellerraum dazu. Die beiden kleinen Einheiten sind über das Treppenhaus verbunden und können durch den separaten Souterrain-Eingang zusammen oder getrennt bewohnt werden. Alle vier Zimmer sind gut geschnitten und geräumig. Eine Terrasse hinter dem Haus und die überdachte Veranda gehören ebenfalls dazu. Über das Treppenhaus erreichen Sie die zweite Wohnung, die sich im Maisonette-Stil über Ober- und Dachgeschoss erstreckt. Sie hat insgesamt drei großzügige Räume und zwei kleinere Zimmer, eine Küche, zwei Bäder und einen Balkon. Stauraum findet sich auf dem Dachboden.

Haben Sie Fantasie? Dann können Sie sich vielleicht schon vorstellen, was alles aus diesem ungeschliffenen Diamanten werden könnte. Das Altbremer Haus besitzt etwas Repräsentatives. Bereits die zweiteilige Eingangstür aus Holz und Glaselementen ist besonders, eine Antiquität, die nicht jeder hat. Und auch die verzierten Fensterumrandungen schaffen zusammen mit dem roten Backstein ein eindrucksvolles Bild. Im Inneren überzeugen hohe Räume und große, ein- bis zweiteilige Fenster mit Oberlicht, die für viel Helligkeit sorgen. Dieser Altbaucharakter zieht sich durch alle Zimmer vom Hochparterre bis ins zweite Obergeschoss. Teilweise ist sogar noch ursprünglicher Dielenboden vorhanden. Hier können angesagte, moderne Räumlichkeiten entstehen, die den Hauch des Historischen mit neuzeitlichen Techniken und Ausstattungen kombinieren.

Aufteilung und Grundriss lassen an die Nutzung als Einfamilien- oder Mehrgenerationenhaus denken. In diesem Gebäude ist viel Platz für die gesamte Familie. Durch die vorhandenen Bäder und Küchen können Sie zum Beispiel schon eine Einheit für die Selbstständigkeit Ihrer Kinder vorsehen. Oder die Großeltern können mit einziehen. Sie würden lieber Wohnen und Homeoffice verbinden? Dann gefällt Ihnen bestimmt einer der Räume als zukünftiges Büro. Eine weitere Variante ist bereits mit einer genehmigten Bauvoranfrage angedacht. Dabei verwandeln Sie das Gebäude in ein Mehrfamilienhaus mit drei vollständigen Wohnungen von je zwei und fünf Zimmern. Bei einer Besichtigung kommen Ihnen bestimmt weitere Ideen. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie diesen Rohdiamanten auf sich wirken.

Ausstattung & Highlights

• Baujahr 1924

• Ca. 202,69 m² Wohnfläche

• Ausbaubar auf ca. 230,5 m² (Positive Bauvoranfrage)

• Nutzbar als Einfamilien, Zweifamilien oder Dreifamilienhaus

• Ca. 134 m² Grundstück

• 4 Etagen

• 8 Zimmer

• 5 Schlafzimmer

• 3 Badezimmer

• Terrasse

• Balkon im 1. OG

• Dachboden als Abstellfläche

Lage

Mitten im Westend, einem Ortsteil von Bremen-Walle, liegt dieses Stadthaus. Die Straße ist von Bäumen gesäumt und etwas abseits der viel befahrenen Verkehrsschneisen. Trotzdem wohnen Sie hier zentral und können die meisten Alltagstätigkeiten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen. In direkter Umgebung können Sie Lebensmittel einkaufen, am Wochenende die Brötchen holen oder essen gehen. Ärzte, Zahnärzte und Apotheken – alles ist nur Minuten entfernt. Die nächste S-Bahnhaltestelle erreichen Sie in vier Gehminuten und von dort nutzen Sie die S2 und die S10, um sich in und um Bremen fortzubewegen.

Auch Kinder haben kurze Wege: Zur Grundschule gehen sie sechs Minuten und die nächsten weiterführenden Schulen sind um die Ecke. Außerdem haben Sie in der Umgebung die Wahl zwischen mehreren Kindergärten.

Pendlern kommt die städtische Lage zugute, denn die S-Bahn bringt sie in 15 Minuten beispielsweise in die Innenstadt. Auch Industriegebiete rund um Bremen erreichen Sie zügig mit dem öffentlichen Nahverkehr. Möchten Sie das Auto nutzen, sind Sie schon in fünf Minuten auf der B6, die als Zubringer für die beiden Ost-West-Tangenten A27 und A281 dient. Wer beruflich oder privat viel reist, schätzt die Nähe zum großen Hauptbahnhof mit ICE-Anschluss und dem internationalen Flughafen. Zu beiden fahren die S-Bahnen in unter 15 Minuten.

Was kann Ihnen das Westend für die Freizeit bieten? Das vielseitige Viertel hat nicht nur eine hervorragende Infrastruktur, es genießt auch gerne das Leben. Nur 500 m vom Altbremer Haus entfernt, finden Sie das Wallecenter mit seinen abwechslungsreichen Geschäften – perfekt für eine Shoppingtour. Ihre Lebensmitteleinkäufe erledigen Sie in einem der naheliegenden Supermärkte und frisches Obst und Gemüse bekommen Sie auf dem Wochenmarkt am Wartburgplatz, nur ein paar Querstraßen entfernt. Möchten Sie danach in einem Café oder einer Eisdiele entspannen, können Sie das in den Straßen rund um Ihr Zuhause tun. Hier gibt es auch Imbisse für den schnellen Hunger, gediegene Restaurants und klassische Feierabendkneipen zum Ausgehen. Einmal im Jahr findet das Stadtteilfest Walle statt, das ein Höhepunkt für alle Bewohner ist.

Etwas ruhiger geht es auf den Grünflächen des Viertels zu: Für Spaziergänge, die Joggingrunde oder einen Nachmittag mit den Kindern bietet sich der Waller Park mit kleinem See und schönem Spielplatz an. Wer lieber schwimmen möchte, kann das im nahegelegenen Waller Feldmarksee oder im Frei- und Hallenbad Westbad tun. Übrigens ist in direkter Nachbarschaft dieses Bads eine der größten Eislaufhallen Norddeutschlands vorhanden.

Aktive Sportler wird es zu einem der Sportvereine ziehen oder zum örtlichen Eishockey-Club: Von Ballett bis Hip-Hop, von Bogenschießen bis Tennis – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Passionierte Künstler finden dagegen ein Betätigungsfeld bei der Kulturwerkstatt Westend, die Workshops, Werkstätten und vieles mehr anbietet. Wer Kunst eher bewundert als selbst anfertigt, besucht gerne die Galerie des Westens mit ihren wechselnden Ausstellungen oder genießt Musik- und Kulturveranstaltungen im Bremer Stadtzentrum, denn das ist ja nur einen Katzensprung entfernt.

Insgesamt sind sowohl die Mikro- als auch die Makrolage des Objekts ideal, um entweder selbst darin zu wohnen oder zu vermieten. Daher kommt das Haus neben der Eigennutzung auch als Kapitalanlage in Betracht.

Objekt ID: ST-60
Verfügbar ab: Nach Absprache
Kaufpreis: 329.000 €
Provision für Käufer: Provisionsfrei
Zimmer: 8
Schlafzimmer: 5
Badezimmer: 3
Wohnfläche: 202,69 m²
Grundstücksfläche: 134 m²
Baujahr: 1924
Objektzustand: Sanierungsbedürftig
Garten Balkon Abstellraum Kabel/Sat-TV DSL/Internet
Heizungsart: Etagenheizung
Befeuerungsart: Gas
Baujahr lt. Energieausweis: 1924
Energieeffizienzklasse: E
Wert des Endenergiebedarfs: 146,1
Art des Energieausweises: Bedarfsausweis
Gültigkeit des Energieausweises: 22.06.2029
Endenergiebedarf dieses Gebäudes
146,10 kWh/(m²·a)
 
0
50
100
150
200
250
300
350
≥400